Autor: Gerhard Jungsberger

Tiger vermisst!

Tiger – vermisst seit 03.12.2018

Tiger ist gestern irgendwie aus dem Fenster gefallen/gerutscht…
Passiert ist das in der Münchner Str. gegenüber ➡️ NKD in Simbach am Inn!
Als reine Wohnungskatze kennt er sich draussen nicht aus u wird sich wahrscheinlich irgendwo verkrochen haben!?
Bitte haltet die Augen offen,schaut in Garagen , Keller ect. !
Sollte ihn jemand gesehen oder gefunden haben bitte folgende Tel anrufen:
+4917673878937
Tiger’s Besitzer machen sich große Sorgen u sind für jeden Tip dankbar!

Zecken-/Flohmittel gesucht

Aktuell haben wir sehr viele Katzen zu versorgen. Da die Kosten derzeit unser Konto sprengen möchten wir gerne um Hilfe in Form von Flohmittel bitten!
Wer könnte uns dabei unterstützen?
Bestellen kann jeder selbst! Die Lieferadresse geben wir gern per E-Mail durch !
Die besten Erfahrungen haben wir mit Frontline gemacht…
Danke im Namen des Teams! ♥

Katze vermisst Simbach – 03.08.2018

Name: Antonio

1 Jahr, Kastriert

Am Freitag früh gegen 4 Uhr ist Antonio aus dem Fenster im 1. Stock gesprungen in der Max Herrndobler Str. 32

Es wurde bereits eine Lebendfalle aufgestellt und fleissig nach ihm gesucht!

Antonio ist nicht gechipt!

Behandelnde Tierärztin ist Frau Dr. Strahberger!

Bitte schaut in Keller , Schuppen usw in der Umgebung und lasst diese mindestens 2 Std geöffnet damit er raus laufen kann!

Notunterkunft Katzen in Simbach

Leider sind die Tage der bisherigen Notunterkunft gezählt. Das Grundstück auf dem es bisher stand wurde verkauft und der neue Besitzer will es anders nutzen, so dass das „Häuschen“ abgerissen werden muss. Damit die Katzen aber weiterhin eine Notunterkunft haben, bis sie weiter vermittelt werden können, wurde nach einem neuen Standort gesucht. Dieser wurde schnell, nicht allzu weit von dem bisherigen Areal gefunden.
Da die Zeit schon etwas gedrängt hat, wurde das Material das der Tierschutzverein in dem bisherigen Häuschen verbaut hatte soweit möglich demontiert und an dem neuen Platz bis zur weiteren Verwendung untergestellt.
Danach starteten schnell die Planungen für das neue Häuschen, dessen Konstruktion unser Michi übernommen hat. Da ein Verein aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert wird ist das Budget für ein solches Projekt nicht so hoch wie es könnten, so dass möglichst sparsam gebaut werden muss ohne dabei an der Qualität zu sparen.
Nachdem die ersten Teile organisiert waren, startet das Projekt mit dem auseinander nehmen der gebrauchten Paletten die für das Haus verwendet werden. Dazu kamen noch zwei gebrauchte Fenster und Türen. Bald startete der Bau der ersten Elemente, die dann vor Ort nur noch aufgestellt und zusammengeschraubt werden müssen.